Tag Archives: Maracaibo

In einer DC-9 nach Maracaibo

Heute morgen bin ich von Caracas nach Maracaibo, der grössten Stadt der Karibik, geflogen. Nach der Kälte der letzten Wochen in Buenos Aires kommen mir und meiner Gesundheit die Temperaturen von über 40° gut zupass, auch wenn die Stadt, die vor knapp 500 Jahren als Neu-Nürnberg gegründet wurde, auf den ersten Blick nur wenig Attraktives zu bieten hat. Der Flug selbst war bemerkenswert. Zunächst war ich überrascht, als mir ein Kollege bei meiner Ankunft am Flughafen meine Bordkarte in die Hand drückte. Er hatte mich schonmal, nur mit meinem Namen, eingescheckt. Glücklicherweise hatte dies niemand anderes getan. Er hätte nämlich auch gleich in meinem Namen abfliegen können, da es bei nationalen Flügen keine Ausweiskontrolle gibt. Der knapp einstündige Flug mit Aserca Airlines wurde dann mit einer DC-9 durchgeführt. Diese in den sechsiger Jahren entwickelte Maschine wird seit 30 Jahren nicht mehr gebaut und hat Museumsstückcharakter. Gemäss meiner Einschätzung handelte es sich bei der Maschine meines Flugs eher um eines der ersten als eines der letzten Modelle. Beeindruckend war insbesondere die Innenverkleidung der Kabine, die grösstenteils aus Holz bestand, und das Wort “Luftschiff” gleich in einem neuen Licht erscheinen liess. Das Hineinwinden meiner 1,90m in den Sitz war anspruchsvoll und die Kopfstütze drückte mich etwas knapp unter den Schulterblättern. Am Flug gab es dann aber nichts auszusetzen und das Fluggefühl war recht dynamisch. 

Un saludo.